Über mich

SonjaSussLieber Besucher, Liebe Besucherin,

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage und viel Spaß beim Betrachten meiner kleinen und auch teilweise großen Werke.

Den Gedanken eine eigene Homepage zu gestalten und zu erstellen, habe ich selbst im Grunde nie gehabt. Erst nach zahlreichen positiven Rückmeldungen und der Gelegenheit eine erste Ausstellung machen zu dürfen, folgte ich den Anregungen verschiedener Personen aus meinem Bekanntenkreis, meine Kunst für alle sichtbar zu machen.

Soweit ich mich erinnere, war ich bereits in der Schule vom Malen begeistert und stach durch meine doch recht individuelle, bunte Wesensart hervor. Sei es charakterlicher oder auch modischer Natur. Jedoch und dennoch zeichnete sich damals noch keine Künstlerin ab.

Nach dem Abitur 2001 begann ich mein Studium der Grundschulpädagogik in Erfurt. Da ich mich für diesen Studiengang jedoch sehr spontan und kurzfristig entschied, waren die Termine der Zulassungsprüfungen für das Unterrichtsfach Kunst bereits verstrichen und ich belegte andere Fächer. Somit verging wieder ein Lebensabschnitt ohne sich mit Kunst näher auseinander zu setzen, obwohl das Verlangen in mir, nach „künstlerischem Ausdrücken wollen“, immer stärker wurde.

Im Jahre 2005, nach erfolgreichem Abschluss des 1. Staatsexamens, begann ich meine Ausbildung zur Erzieherin. Während dieser Zeit gab es zahlreiche Gelegenheiten kreativ zu sein. Dadurch gelang es mir, meine Fähigkeiten und mein Interesse erst richtig wahr zu nehmen und mich auszuprobieren.

Erst nach Ende des Referendariates 2012 bekam ich die Möglichkeit, im Rahmen meiner Lehrertätigkeit, Kunst zu unterrichten und meine Interessen und Experimentierfreudigkeit in zahlreiche verschiedene Richtungen zu lenken.

Als Autodidaktin eignete ich mir Techniken selbst an und setzte mich mit verschiedenen Materialien und Künstlern auseinander. Heute unterrichte ich mit Leidenschaft Kunst und besuche verschiedene Weiterbildungen. Bisher habe ich mich auf die Acrylmalerei beschränkt und möchte mich demnächst mit der Aquarelltechnik und dem Spachteln näher vertraut machen.

Wie bin ich letztendlich zu meiner Kunst gekommen?

Im Jahr 2012 habe ich mir von einer Kunstkollegin ihre Unterrichtsmaterialien ausgeliehen, um mir Anregungen für meinen eigenen Kunstunterricht zu verschaffen. In diesem Ordner befand sich ein kleiner Katalog von dem berühmten Künstler „Friedensreich Hundertwasser“:
Diese bunten Gemälde sprachen mich sofort an und ich begann noch am selben Tag, mich in dieser Kunstrichtung auszuprobieren. Somit entstand mein erstes Bild, welches in der Galerie mit „Nummer Eins“ betitelt ist. Da mir dieses Bild sehr gut gefallen hat, habe ich ein Nächstes entwickelt und gemalt. Somit entstand eine Art Sucht zu malen, welche mich bis heute nicht losgelassen hat und meinen Alltag stark beeinflusst.

Es war ein langer Prozess, meine künstlerische Nische zu entdecken, in welcher ich mich nun eingerichtet und begonnen habe, es mir gemütlich zu machen.